... Ariane
(* 1951 als Beate Schnorrenberg? - heute Ariane Kapellmann)

Das schrieb die Plattenfirma über die spätere Ex-Frau von Josef "Jupp" Kapellmann:

    Bis zum Jahre 1970 war Ariane nicht mehr als ein zielstrebiges junges Mädchen:
    1951 in Aachen geboren, sie machte ihr Abitur und studierte in Köln Biologie und Sprachen.
    1970 gewann sie dann einen Talentwettbewerb des WDR und bekam einen Vertrag für drei Plattenaufnahmen.
    Und plötzlich war klar, dass ihr noch eine weitere - möglicherweise viel steilere - Karriere offen stand:
    Sie hat eine hervorragende Stimme, textet, komponiert, spielt Gitarre und hat zudem eine sympathische Ausstrahlung.
    Nach den Aufnahmen "So wie du" und "Erst Liebe" stellt Ariane jetzt ihre dritte Single vor.

   
Polydor 2041 325, Tommy (Tell Laura I love her) / Hand in Hand
, 1972


    * 1951 als Beate Schnorrenberg in Aachen. Abitur, Studium der Biologie und Sprachwissenschaft in Köln.
    1970 nach Talentprobe vom WDR entdeckt. Spielt Gitarre, komponiert und textet.
    Erste Schallplatte: "So wie du" / "Fass keinen Schmetterling an" - Produzent: Günther Noris.

   
Siegmund Helms (Hrsg.): Schlager in Deutschland, 1972, S. 179.

 
    Menschlich gesehen - Jupp Kapellmann (Hamburger Abendblatt, 27. Oktober 1975)
   
(...) Der fünfmalige A-Nationalspieler pflegt in seinem Heim im Münchner Villenvorort Grünwald eine internationale Atmosphäre:
    Seine Verlobte Ariane und er sprechen fast ausschließlich französisch miteinander. "Diese Sprache hat mich schon immer fasziniert."
    Man muss wissen, dass die schwarzhaarige Ariane ihr Examen in Französisch bestanden hat und inzwischen in den bayrischen Staatsdienst eingetreten ist. (...)


    Ariane: Die singende Fußballer-Frau (BRAVO 23/79, 31. Mai 1979)
   
Viele von euch haben sicherlich in der letzten Ilja-Richter-"DISCO" die hübsche, schwarzhaarige Ariane mit ihrem Disco-Song "Boogie me" gesehen
    und gehört. Wusstet ihr aber auch, dass Ariane die Ehefrau eines bekannten Fußballspielers ist?
    Ariane ist mit dem FC Bayern-Spieler Jupp Kapellmann, der früher auch Nationalspieler war, verheiratet.
    Wie kommt nun die Ehefrau eines Fußballers zur Sänger-Laufbahn?
    Ariane: "Singen war schon immer ein Hobby von mir. Ich habe im Schulchor gesungen und als 15-jährige zu Hause Country-Songs geträllert.
    Das Gitarrespielen habe ich mir selbst beigebracht."
    Als Ariane (so heißt sie auch in Wirklichkeit - fraglich) 18 ist, marschiert sie mit einem selbstgeschriebenen Song zum WDR in Köln.
    Ariane: "Ich habe denen einfach was vorgesungen. Zu meiner großen Überraschung waren alle begeistert.
    Doch da bekam ich plötzlich Angst vor der eigenen Courage. Außerdem stand ich vor dem Abitur und wollte studieren."
    Ariane gibt ihre Sanges-Pläne also auf (stimmt nicht - es erscheinen 3 Singles bei Polydor!) und studiert Biologie und Französisch.
    Sie macht ihr Examen und könnte heute als Studienrätin arbeiten.
    Die Sängerin: "Doch da lernte ich Jupp kennen, als er noch beim FC Köln spielte. Wir verliebten uns, und als er nach München zum FC Bayern ging,
    folgte ich ihm; vor vier Jahren heirateten wir."

    Eines Tages versuchte sich Ariane wieder als Sängerin. Sie erzählt: "Der Jupp war ständig unterwegs, da wollte ich auch etwas machen.
    Unter dem Künstlernamen Mercedes sang ich 'Just for a Lifetime'. Die Plattenfirma glaubte wohl an keinen Erfolg, sie ließ nicht einmal Platten pressen (stimmt nicht!)
.
    So war mein Ausflug ins Showgeschäft schnell wieder beendet!"
    Erst als sie den Komponisten Sylvester Levay kennenlernt (er schrieb die großen Erfolge für Silver Convention), geht es bergauf.
    Er produziert mit Ariane die LP "Boogie me". Dieser Titel wird als Single ausgekoppelt.
    Ariane: "Als ich erfuhr, dass ich im Fernsehen in einer Show-Sendung auftreten darf, da habe ich zum ersten Mal in meinem Leben Angst gehabt.
    Aber Jupp hat mich sehr beruhigt."
    Auf dem Fußballfeld und beim FC Bayern gilt Jupp als Einzelgänger, der sich nichts sagen lässt.
    Ariane: "Jupp hasst Ungerechtigkeit. Deshalb sagt er immer offen seine Meinung. Zu Hause ist er ein völlig anderer Mensch.
    Wir sprechen kaum über Fußball."
    Ihr größtes Abenteuer erlebten Ariane und Jupp vor fünf Monaten.
    Ariane: "Bei der Geburt unserer Tochter Hanna hat Jupp als angehender Arzt mitgeholfen."



    Spielerfrauen (Rund - Das Fußballmagazin, 9. April 2006)
   
Mit einem einzigen Auftritt erschütterte Jupps Gattin die Fußballwelt: Am 26. November 1977 trat sie singend im "Sportstudio" auf.
    Eine Spielerfrau als Showstar - unerhört. Es folgten "Disco" und die "Hitparade", und in Frankreich gewann sie sogar einen Schlagerwettbewerb.
    Spätestens da hatte sie das kleine Fußballuniversum überwunden. Ein Lichtblick.

 

Weitere Schallplatten-Produktionen

1971 / Polydor
2041 157
So wie du
Fass keinen Schmetterling an

1971 / Polydor
2041 204
Meine kleine Welt
Erste Liebe
... mit der A-Seite erreichte Su Kramer den zweiten Platz beim International Song Festival in Sopot/Polen
MERCEDES

1977 / Bellaphon
BF 18 564
Just for a Lifetime
My Man
 
1979 / CBS
7369
Boogie me
Fantasy Island
1979 / CBS
LP "Boogie me"
Boogie me
Fantasy Island
More than a Love
Taxi Driver
Wig Wam Lady
Your Love is Heaven and Hell
 

 Zurück zur Interpretenübersicht