Das große Finale

Das große Finale fand am Samstag, dem 11. September 1971 (Ausstrahlung: 15. September), im Großen Saal des Wiener Konzerthauses statt.
Im Vorfeld gab es wieder fünf Vorrunden (vermutlich Dornbirn, Graz, Klagenfurt, Linz und Wien).

Die Solisten mussten alle in deutscher Sprache singen - die Bands konnten sich die Sprache aussuchen - es erfolgte zudem bei der Bewertung eine Unterscheidung zwischen Solisten und Gruppen.

Die besten acht Solisten und sieben Gruppen, die sich im Vorfeld qualifiziert hatten, stellten sich dem Juryurteil.

Peter Machac im Rahmen der Show-Chance 1971:
"Das künstlerische Niveau, im Vergleich zum Vorjahr, ist angestiegen. Die österreichischen Interpreten und Gruppen beweisen, dass sie einem internationalen Vergleich standhalten und versuchen auch die anspruchsvolle Sprache Deutsch in den Texten zu präsentieren."

 

Vorausscheidungen

Die zwei besten jeder Nationalausscheidung haben die Chance am Finale teilzunehmen, es waren dann aber doch ein paar mehr...
Für weitere Informationen bitte auf den Ort klicken

Dornbirn
(?)
Klagenfurt
(?)
Graz
(?)
Linz
(3. April 1971)
Wiener Neustadt
(Juni 1971)
Wien Zwischenfinale
(26. Juni 1971)
Elfi
Love Generation
Wanted






 
Myners








 
1. Birth Control
2. The Myners
3. Magic 69
4. Jie Omega





 
1. The Myners
2. Birth Control
Jie Omega

1. Waterloo & Robinson
2. Prayers of Soul
3. Johannes
Sascha Dorian

 

1. Erich Bernhardt
2. Aniko Benkö
3. Heidi






 
1. Erich Bernhardt
2. Aniko Benkö
Heidi






 
 





 
ausgeschieden:
Folk
Green Valley Quartett




 
ausgeschieden:
Folk
Green Valley Quartett




 
ausgeschieden:
Eva Christine
Gerd Tanner
Giovanni
Karl Heinz
Martin
Ralf Pontes
Shorty & Bunchy
 

Moderation: Peter Machac

Ernst Kugler und sein Orchester


Wertung


Jeder Titel wurde nach zwei Kriterien beurteilt ("Musikalität" und "Optischer Eindruck-Verkauf") - hierbei konnte jeder Juror zwischen 1 und 8 Punkte abgeben. Die höchste und niedrigste Bewertung wurde jeweils gestrichen.

Jury:

Johannes Fehring * 1926, † 2004 Jazzkomponist und Musiker, Produzent und Texter
André Heller * 1947 ORF - Sänger, Texter und Liedermacher
Erich Kleinschuster * 1930 Posaunist des Modern Jazz, Gründer des Jazzinstituts am Wiener Konservatorium
Louise Martini * 1931, † 2013 Schauspielerin und Ö3-Rundfunkmoderatorin ("Mittags-Martini" und "Martini-Cocktail")
Christoph Oberhuber   ORF und Ex-Bassist der "Jack's Angels" (1966-68)
Walter Philipp * 1927, † 1974 Ö3 - Hauptjuror in den Vorrunden


 

       
 

Interpreten


Mit einem Klick auf den Namen des Interpreten/der Gruppe erhalten Sie weitere Informationen über die Teilnahme an der Show-Chance und die Interpreten selbst.

Birth Control
Colloquium
43 Punkte
  Doris (19)
Schlaf' nicht ein
29 Punkte
Heidi (20)
Ich hör' so gerne zu
41 Punkte / 3. Platz (Solisten)
  Love Generation
Get away
44 Punkte / 3. Platz (Gruppen)
Johannes
Mädchen von vis a vis
28 Punkte
  Misthaufen
Verfremdung
46 Punkte / 2. Platz (Gruppen)
H2S04
You don't belong to me
40 Punkte
  Waterloo & Robinson
Du kannst sehen
41 Punkte / 3. Platz (Solisten)
Golem
Your Time is over
47 Punkte / 1. Platz (Gruppen)
  Elfi (18)
Sag, wo wirst du sein
44 Punkte / 1. Platz (Solisten)
Sascha Dorian (34)
Gedanken kommen
28 Punkte
  Erich Bernhardt † (24)
Daham (do feun mi olle on)
43 Punkte / 2. Platz (Solisten)
Anikó Benkö (20)
Das Glück mit dir
41 Punkte / 3. Platz (Solisten)
  Wanted
Stormy Day
35 Punkte
The Myners
Sacha (instrumental)
28 Punkte
     
Marianne Mendt (außer Konkurrenz)
Reisende hält man nicht auf
(als Vorjahres-Siegerin)
  Eric (außer Konkurrenz)
I say Goodbye
(als Vorjahressieger)

 

Weitere Teilnehmer, die allerdings nicht ins Finale kamen:

Eva Christine
Nummer 30
Sommertage
  Giovanni
Der Regen
Die Zeit mit dir
Karl Heinz
?
  Les Cherise
Sunshine
Martin
?
  Ralf Pontes
?
Shorty & Bunchy
?
  Gerd Tanner
Glaub' an mich
Lass die Träume
The Prayers of Soul (= Marion & Sascha)
eigentlich im Finale - waren aber aus privaten Gründen verhindert
Stattdessen kamen Sascha Dorian und Johannes ins Finale
     


Hier
die Übersicht:

Platz Gruppe Titel Punkte     Platz Solisten Titel Punkte
1. Golem Your Time is over 47     1. Elfi Wo wirst du sein 44
2. Misthaufen Verfremdung 46     2. Erich Bernhardt Daham 43
3. Love Generation Get away 44     3. Anikó Benkö Das Glück mit dir 41
4. Birth Control Colloquium 43       Heidi Ich hör' so gerne zu, wenn du Geschichten erzählst 41
5. H2S04 You don't belong to me 40       Waterloo & Robinson Du kannst sehen 41
6. Wanted Stormy Day 35     6. Doris Schlaf' nicht ein 29
7. The Myners Sacha 28     7. Johannes Mädchen von vis a vis 28
              Sascha Dorian Gedanken kommen 28

 

Folgende Titel aus dem Finale erschienen auf Schallplatte:

Platz Interpret Show-Chance-Titel B-Seite Plattenfirma Nummer  / Jahr        
1. Elfi Die Welt in der man sich versteht
(alternativer Text zu "Wo wirst du sein")
Es gibt für dich einen Menschen (A-Seite) Polydor 2041 188 / 1971        
1. Golem Your Time is over * The Pun WM WM 5029 / 1972        
2. Erich Bernhardt Daham Wann die Sunn scheint WM WM 5024 / 1971        
3. Aniko Benkö Das Glück mit dir * Schau' ihn einmal noch an WM WM 5026 / 1971        
3. Waterloo & Robinson Du kannst sehen Junge Liebe Atom 238.007 / 1971        
6. Doris (als "Isabell Domin") Schlaf' nicht ein / CBS LP "Meine kleine Welt" / 1972        

* = auf einem Sampler mit vielen anderen Interpreten aus der damaligen Zeit / ** = auf einer LP des Interpreten/der Gruppe / *** = deutsche Version eines Show-Chance-Titel